Kredit

– Kreditheini.at – Kredite in Deutschland und Österreich: Angebote, Tipps und Hintergrundinformation.

Kreditangebote für ÖSTERREICHER:
SWK Bank Direktkredit - bonitätsabhängig
Kreditangebote für DEUTSCHLAND:
www.bon-kredit.de - Sofortkredit ohne Schufa!


Wie wirkt sich Basel II auf die Kreditvergabe aus?

kreditvergabe basel IISeit dem 1. Januar 2007 ist Basel II nun in Kraft. Basel II ist eine Weiterentwicklung von Basel I, und betrifft die Eigenkapitalvorschriften der Banken bei ihren Kreditvergaben.

Was ist der Unterschied zwischen Basel I und Basel II?

Bei Basel I wurde zu stark verallgemeinert. Die Kreditvergaben wurden nicht unterschieden. Ein Kredit war ein Kredit, egal ob der Kreditnehmer eine Spitzenbonität hatte, oder gerade noch als kreditwürdig betrachtet wurde. Für jeden Kredit musste sich die Bank verpflichten 8 Prozent der Kreditsumme als Eigenkapital bereitzuhalten. Diese 8 Prozent des Eigenkapitals waren damit für andere Geschäfte nicht mehr verfügbar. Doch diese Vorgehensweise wurde von den Machern der Eigenkapitalvorschriften nach einigen Jahren als moralisch und kaufmännisch nicht gerecht angesehen. 1999, also 11 Jahre nach Einführung von Basel I, wurde daher die Neuaufnahme der Verhandlungen eingeleitet. Diese Verhandlungen zogen sich immerhin weitere 7 Jahre, und mündeten zum Jahresbeginn von 2007 in die Eigenkapitalvorschriften von Basel II.

Nun wird zwischen guten und schlechten Krediten unterschieden. Banken die gute Kredite vergeben werden belohnt. Banken die schlechte beziehungsweise riskante Kredite vergeben werden bestraft. Das ganze System funktioniert nach einer Bonus-Malus-Regelung. Man erwartete sich davon dass die Banken sich dadurch mehr diszipliniert zeigen würden.

Das Resultat von Basel II

Banken mit guten und sicheren Krediten brauchen weniger Eigenkapital als zuvor. Banken die sich eher auf riskante Kredite konzentrieren möchten, benötigen dadurch mehr Eigenkapital. Fehlt das Eigenkapital dafür, kann die Bank einfach keine Kredite mehr vergeben.

Funktionsweise von Basel II

Wer bestimmt nun welcher Kredit ein guter und welcher Kredit als riskant einzustufen ist? Es ist die Bank selbst. Sie erteilt den vergebenen Krediten die Bewertungen, also ein sogenanntes „Rating“. Um aber nicht auf dumme Gedanken zu kommen, und schlechte Kredite als gute Kredite auszugeben, werden die Kreditbewertungen der Banken intensiv von einer Aufsichtsbehörde geprüft.

Wie kommt die Bank zu mehr Eigenkapital?

Die Banken versuchen sich das nötige Eigenkapital von den bonitätsschwachen Kunden zu holen. Die müssen durch das höhere Risiko bei der Kreditvergabe höhere Zinsen zahlen.

Ist Basel II daher gerechter als Basel I?

Ja, Unternehmer die gut wirtschaften bekommen auch günstige Kredite.

Basel II in Zeiten der Wirtschaftskrise und das Resultat

In Zeiten der Wirtschaftskrise nimmt die Anzahl der Unternehmen mit starker Bonität natürlich ab. Resultat: die Firmen mit schwacher Bonität nehmen zu, und Kredite werden dadurch allgemein teurer.

Wie bekommt man trotz Basel II und Wirtschaftskrise einen günstigen Kredit?

Nur in dem der Analyst der Bank auf Basis eines Ratingssystems dem Unternehmen eine gute Bonität ausstellt. Einen anderen Weg gibt es wohl nicht. Das Ergebnis des Ratings entscheidet nicht nur ob man einen Kredit erhält, sondern ob der Kredit auch mit einem günstigen Zinssatz zu haben ist.

Kann man als Unternehmer seine Bewertung bei der Bank positiv beeinflussen?

Ja, das ist möglich. Wie das funktionieren könnte, erfährt man in folgendem Artikel: Wie kann ich als Bankkunde meine Kreditvergabe positiv beeinflussen?

Bild: © Ron Sumners | Dreamstime.com


Wie die Bank Bonität bewertet

Fehl-Einschätzung – oder doch nur einfach vorsichtig? Bei der Bewertung von Bonität und der Kreditwürdigkeit liegen die Auffassungen von Kunden und Banken nicht selten weit auseinander. Wenn ein dringend benötigter Kredit von der Bank nicht genehmigt wird, erzeugt das erst einmal Unmut – eine natürliche Reaktion. Den Unmut bekommt natürlich als Erstes einmal die Bank […]

weiterlesen »


„Kredit mit Schufa“ oder „Wenn die Bank den Kredit kündigen möchte“

Nicht nur in Österreich, auch in Deutschland, sind die Kreditinstitute dazu angehalten, die Bonität des Kreditantragstellers gründlich zu prüfen, bevor die Entscheidung über die Kreditvergabe fällt. Was in Österreich die KSV ist, ist in Deutschland die Schufa und über diese werden die Auskünfte über die potenziellen Kreditverbraucher eingeholt. Ist in der Schufa-Auskunft allerdings keine Information […]

weiterlesen »


Österreichische Nationalbank: Basel III ist positiv für die Banken

Das „Basel III Regelwerk“ macht in letzter Zeit mehr und mehr auf sich aufmerksam, im negativen wie auch im positiven Sinne. Positiv sieht allerdings auch der Gouverneur der Österreichischen Nationalbank die Entscheidung für die schärferen Auflagen der Banken, welche diesen im neuen Regelwerk auferlegt werden. Basel III kann für die Banken nur positiv sein, es […]

weiterlesen »


Basel III und Liquiditätsprüfung: Investmentbanking statt Retailbanking?

Basel III unter „Beschuss“. Laut Erste-Chef Andreas Treichl könnte Basel III „nach hinten losgehen“, denn es werden keine Unterschiede gemacht, was die riskanten Investmentbankgeschäfte als auch die normalen Sparkassengeschäfte anbelangt. Zudem ist Treichl überaus besorgt, was das derzeit äußerst schlechte Image der Banker betrifft. Allerdings ist es doch kein Wunder, dass diese momentan im schlechten […]

weiterlesen »


Basel III: Vor und Nachteile

In Deutschland und Österreich ist weiterhin Skepsis angesagt, die Debatte um Basel III nimmt kein Ende. Zum einen heißt es, dass Basel III die Kreditvergabe bremst und somit müssten die künftigen Ausleihungen und alle anderen Geschäfte mit wesentlich mehr Eigenkapital getätigt werden. Andererseits wird erklärt, dass genau dies die Banken stärken und krisenfester machen sollte, […]

weiterlesen »


Basel III wird mit Skepsis betrachtet

Wie geplant soll 2012 die Neuvergabe von Krediten (Basel III) in Kraft treten, die weltweit strengeren Bedingungen resultieren diesbezüglich aus der Wirtschaftskrise, welche als Lehre zum Anlass genommen wird. Wenn die strengeren Richtlinien der Kredite tatsächlich in Kraft treten sollten, könnte es in Österreich zu einem enormen Einbruch bei der Kredit Neuvergabe kommen, wie aus […]

weiterlesen »


Probleme bei Bonitätsprüfungen für Kredite in Österreich

In Österreich kommt es immer öfter zu Problemen bei den Bonitätsprüfungen für Kredite. Grund sind die fehlenden gesetzlichen Regelungen zur Verwendung von personenbezogenen Daten vor und im Rahmen von Kreditvertragsabschlüssen. Die Gewerbeordnung sieht keine konkreten Bestimmungen vor, wie Kreditauskunfteien personenbezogene Daten verarbeiten und verwenden dürfen. Das Resultat sind verärgert und verwunderte Kunden, die nicht verstehen […]

weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.