Kredit

– Kreditheini.at – Kredite in Deutschland und Österreich: Angebote, Tipps und Hintergrundinformation.

Kreditangebote für ÖSTERREICHER:
SWK Bank Direktkredit - bonitätsabhängig
Kreditangebote für DEUTSCHLAND:
www.bon-kredit.de - Sofortkredit ohne Schufa!


7 Voraussetzungen zum guten Businessplan

Businessplan – Ausdauer

Die Zeit an einem Businessplan zu arbeiten kann oft etwas längern dauern als anfangs gedacht. Dabei darf man sich aber nicht entmutigen lassen. Hier ist Ausdauer gefragt. Um sich besser dafür motivieren zu können, empfehlen Fachleute die Arbeit in kleine überschaubare Einheiten zu strukturieren.

– Alles dabei?

Ist der Businessplan vollständig? Hat man auf nichts vergessen? Sind alle Kapitel ausreichend bearbeitet worden? Was könnte man noch dazufügen? Immer alles genügend hinterfragen um nichts zu vergessen.

– Alles klar formuliert?

Der Businessplan sollte klar und deutlich strukturiert sein. Ein rascher Überblick muss für den Leser gewährleistet werden. Am Besten man bleibt kurz und bündig, und spart sich langatmige Beschreibungen.

– Realistisch bleiben

Übertreibungen sind beim Businessplan fehl am Platze. Man sollte immer nüchtern und sachlich bleiben, und die Dinge so beim Namen nennen wie sie sind. Der Leser sollte in der Lage sein zu einer objektiven Beurteilung kommen zu können. Blumige Bemerkungen würde da nur störend empfunden werden.

– Verständlichkeit

Ein guter Businessplan sollte für Jedermann immer gut verständlich sein. Daher sollte man zu technische Details meiden und sich auf das Wesentliche beschränken. Kapitalgeber und Förderinstitute möchten schnell und einfach nachvollziehen können worum es geht.

– Ordnung

Eine entsprechende Gliederung ist für das Gelingen eines Businessplans unabdingbar. Der Leser soll sich darin leicht zurechtfinden, und im Studium rasch vorankommen können. Eigentlich selbstverständlich, trotzdem noch ein Hinweis auf ein einheitliches Text und Überschriftenformat, um ein stimmiges Gesamtbild zu garantieren.

– Kontrolle

Lässt man den Businessplan vor der Abgabe von Personen lesen die von der Materie eine Ahnung haben, erhöht man die Wahrscheinlichkeit Fehler und Unzulänglichkeiten noch aufzudecken und auszubessern.

Bild: © Anna Khomulo | Dreamstime.com


Was sollte man über den Überziehungskredit wissen?

Der Überziehungskredit ist der Oberbegriff für den Dispokredit von Privatkunden, und dem Kontokorrentkredit von Geschäftskunden. Er ist eine betraglich begrenzte Überziehungsmöglichkeit des Bankkontos. Der Überziehungskredit ist eigentlich eine angenehme Sache und wurde dafür auch eingerichtet, um das Leben für den Bankkunden einfacher zu gestalten. Doch wenn es dem Kunden an Kostendisziplin mangelt, kann aus der […]

weiterlesen »


Wie nütze ich das Mässigungsrecht beim Kredit?

Das Mässigungsrecht gibt es in Österreich seit 1997. Es wurde von der Politik eingeführt, als es damals schon galt die Banken an die Leine zu nehmen. Bei Kreditvergaben für reine Konsumwünsche oder Umschuldungen, also Kredite die keine Werte schaffen, wurde von den Banken oft nach Bürgen und Mitschuldern auch dann verlangt, wenn diese kein und […]

weiterlesen »


Wie werde ich als Selbstständiger ein guter Verkäufer?

Es ist nicht schwer sich dem Problem bewusst zu werden. Man möchte sich selbstständig machen, ist aber der Meinung ein schlechter Verkäufer zu sein? Da Selbstständigsein aber früher oder später auch mit Verkaufen zu tun hat, sollte man sich Gedanken machen wie man von einem schlechten Verkäufer zu einem guten Verkäufer wird. Was muss beachtet […]

weiterlesen »


Wie wird die Schätzung einer Liegenschaft für eine Zwangsversteigerung durchgeführt?

Der Sachverständige muss von sich aus alle Umstände berücksichtigen, welche für die Ermittlung des Schätzwertes von Bedeutung sein könnten. Schätzungstermin Der Sachverständige ist auch derjenige der die Schätzungstermine festzulegen hat. Der Schätzungstermin betrifft den Gläubiger, den Schuldner, und all jene, für die auf der Liegenschaft dingliche Rechte und Lasten begründet sind. Der Gläubiger und die […]

weiterlesen »


So bekommt man das kostenlose Girokonto DKB Cash

Wie sicher mag es wohl sein das kostenlose Girokonto der DKB? Als ich einigen Leuten von den tollen Konditionen der DKB berichtet hatte, konnten diese ihren Ohren kaum trauen. Da muss irgendwo ein Haken sein, wurde mir stets geantwortet. Da ich aber fest an die DKB glaube, habe ich mich entschlossen selbst so ein kostenloses […]

weiterlesen »


So geht Traden mit Aktien!

Das Traden mit Aktien gilt für viele Menschen als der Einstieg in die Welt des Tradens. Aktien sollen für Einsteiger dafür besonders gut geeignet sein. Man bekommt ein gutes Gespür wie es funktioniert Gewinne einfahren zu können, und man lernt verstehen Risiken besser einzuschätzen. Das ist der Tenor der einem entgegenschlägt, wenn man sich näher […]

weiterlesen »


Umfang Businessplan: Wieviele DIN A4 Seiten sollte er haben?

So wie Geschäftsideen, Branchen und Kapitalvermögen in der Wirtschaft verschieden sind, so sind auch Umfang und Inhalt der Businesspläne unterschiedlich. Mit wievielen Seiten soll man nun planen, falls man selber einmal einen Businessplan zu erstellen hat? Das kommt erst einmal auf die Grösse des zu gründenden Unternehmens an. Grosse Unternehmungen werden eher umfangreiche Businesspläne benötigen, […]

weiterlesen »


Welche Kreditkarte ist die Beste?

Jene Person welche noch nie etwas mit Kreditkarten zu tun hatte, wird sich wohl zurecht fragen welche Kreditkarte denn die Beste für sie wäre, wenn an eine Anschaffung dieser Zahlungsart kein Weg mehr vorbeiführt. Zu den besten Kreditkarten was die weltweite Akzeptanz betrifft, zählen wohl ohne Zweifel Mastercard und VISA. Beide haben etwa jeweils um […]

weiterlesen »


Wann müssen Kinder die Schulden ihrer Eltern zahlen?

Eine Erbschaft muss für die Erben nicht immer gut sein. Wenn Eltern während ihres Lebens statt Reichtum nur Schulden angehäuft haben, dürfte die zu erwartende Erbschaft bei den Kindern eher gedämpfte Reaktionen auslösen als ausgelassener Jubel. Wann müssen die Kinder nun die Schulden ihrer Eltern begleichen und wann nicht? Grundsätzlich haften die Kinder für die […]

weiterlesen »


Die 7 Pflichten des Arbeitgebers beim 400 Euro Job in Deutschland

Was muss der deutsche Arbeitgeber bei 400 Euro Jobs beachten? Dass der Arbeitgeber bei 400 Euro Jobs einige Pflichten zu beachten hat, steht wohl ausser Zweifel. Kreditheini.at möchte der Sache näher auf den Grund gehen und die wichtigsten Pflichten herausarbeiten. 1. Pflicht Wird der Arbeitnehmer unverschuldet krank und ist nicht arbeitsfähig, so muss ihm der […]

weiterlesen »


Wie kann ich meine Geschäftsidee testen?

Das Szenario kann sich jeder in seiner Fantasie leicht ausmalen. Man hat eine Idee und glaubt eine bisher noch nicht entdeckte Marktlücke gefunden zu haben. Bevor man ich aber voller Energie in die Umsetzung seiner Tat wirft, sollte man vielleicht vorher noch klären ob auch gute Möglichkeiten bestehen erfolgreich zu sein. Man sollte also seine […]

weiterlesen »


Wie kann man eine Exekutionsbewilligung bekämpfen?

Wurde der Exekutionsantrag eingehend geprüft, und keine Hindernisse festgestellt, ist die Exekution mit einem Beschluss zu bewilligen. Diese Exekutions Bewilligung ist dem Schuldner im Exekutionsverfahren in geeigneter Form persönlich zuzustellen. Rekurs Eine Exekutionsbewilligung kann mit Rekurs angefochten werden. Im Rekurs kann der Schuldner im Exekutionsverfahren aber nur den Umfang des Exekutionsantrages bekämpfen. Ein Grund für […]

weiterlesen »


Franchising: Was man beachten sollte!

Für alle tatkräftigen Personen die sich gerne selbstständig machen möchten, aus einem Mangel an Ideen aber kein Tätigkeitsfeld finden, bietet sich Franchising an. Franchising ermöglicht erpropte Geschäftsideen mit einem vorgefertigten Konzept zu übernehmen. Die Vorteile liegen auf der Hand. Man muss ich nicht selber über die Vermarktung und Führung des Unternehmens den Kopf zerbrechen. Alles […]

weiterlesen »


Investieren in Immobilien? Was man beachten muss …

Interview mit Familie Ostermaier zum Thema Immobilienanlage Herr und Frau Ostermaier haben erst kürzlich eine größere Kapitalanlage getätigt und sich dabei für ein direktes Immobilien Investment entschieden. Im Interview wollen wir erfahren, weshalb sich der Zahnarzt und die Lehrerin ausgerechnet für eine Immobilie entschieden haben und welche Auswahlkriterien für sie besonders wichtig gewesen sind. Aus […]

weiterlesen »


Trading: nebenberuflich oder hauptberuflich?

Ob man neben oder hauptberuflich in seine Tradingtätigkeit einsteigen möchte, will gut überlegt sein. Es ist eine Sache von den finanziellen Mitteln, dem Willen, und natürlich seinen zeitlichen Möglichkeiten. Das verfügbare Kapital Wie hoch ist das verfügbare Kapital mit der man seine Tradingkarriere starten möchte? Das ist eine zentrale Frage im Bezug auf die Entscheidung […]

weiterlesen »


Wie läuft ein Exekutionsantrag ab?

Eine Entscheidung über einen Exekutionsantrag kann das Gericht ganz ohne dem Schuldner im Exekutionsverfahren fällen. Das Gericht muss um keine Stellungnahme bitten, und Einvernahme ist ebenso keine nötig. Die Grundlagen der Entscheidung finden sich immer in den Angaben des Exekutionsantrages. Wer ist im Grundbuch eingetragen, und was sagen die vorgelegten Urkunden aus? Das sind die […]

weiterlesen »


Die 4 Arten der Kapitalbewegungen

Die Arten der Kapitalbewegungen umfassen vier Begriffe: – Kapitalbindung oder Kapitalverwendung – Kapitalfreisetzung oder Kapitalrückfluss – Kapitalzuführung oder Kapitalbeschaffung – Kapitalentzug oder Kapitalabfluss Was versteht man unter einer Kapitalbindung oder einer Kapitalverwendung? Den Begriff Kapitalbindung oder Kapitalverwendung wählt man dann, wenn Geld für ein Unternehmen ausgegeben werden soll. Alle Investitionen fallen daher unter diese zwei […]

weiterlesen »


4 Irrtümer über Scammer

Warum benutzen Scammer immer öfter ein Bankkonto statt einer Western Union Überweisung? Die 4 Irrtümer über Scammer In letzter Zeit benützen Scammer aus Russland immer öfter ein Bankkonto um ihre krummen Dinger drehen zu können. Es fällt auf dass die Überweisungen über Western Union deutlich abnehmen. Mit einer Überweisung auf ein Bankkonto möchte man wohl […]

weiterlesen »


IBAN BIC Überweisung ohne Kontoverbindung zurück überweisen

Plötzlich entdeckt man auf seinem Kontoauszug eine Überweisung auf sein Konto welche man nicht nachvollziehen kann. Natürlich könnte man sich über diesen kleineren oder grösseren Geldsegen freuen, und nichts weiter unternehmen. Möchte man allerdings mit diesem Geld nichts zu tun haben, und es zurücküberweisen lassen, steht man vor einem Problem. Die Bankverbindung des Überweisers scheint […]

weiterlesen »


Wie finde ich eine Geschäftsidee?

Die Suche nach einer erfolgreichen Geschäftsidee beinhaltet mehrere Optionen. Möchte ich mich in einem Bereich selbstständig machen, im dem ich derzeit schon als Angestellter tätig bin? Oder würde es mir besser zu Gesicht stehen etwas ganz Neues zu versuchen? Die Vorteile sich in dem Gebiet selbstständig zu machen, in dem man bereits als Angestellter tätig […]

weiterlesen »


Wie sieht ein Businessplan aus?

Was ist ein Businessplan überhaupt? Ein Businessplan ist eine schriftliche Auseinandersetzung mit seiner Geschäftsidee. Er soll helfen seine Vorstellungen und Erwartungen detailgetreu auf Papier zu bringen, um so leichter zu sehen ob man sich mit seiner geschäftlichen Entwicklung noch auf der richtigen Spur befindet, welche man im Businessplan vorgezeichnet hatte. Ebenso sollte er alles beinhalten […]

weiterlesen »


Welche 400 Euro Jobs gibt es und wo findet man sie?

Der Begriff „400 Euro Job“ bezieht sich auf Deutschland. In Österreich liegt die Grenze etwas darunter. Bei 376,26 € liegt der Wert derzeit (2012), der monatlich nicht überschritten werden darf, um als geringfügig beschäftigt zu gelten. Der Betrag wird jährlich geändert. Welche Arten von 400 Euro Jobs es gibt, wird hier diskutiert: http://www.talkteria.de/forum/topic-804.html Man kann […]

weiterlesen »


Gratis Girokonto: Warum man Kontoführungsgebühren meiden sollte

Überall wird gespart und geknausert. Sonderangebote werden gejagt, Prospekte eingehend studiert, und die Ohren für alle möglichen Vergünstigungen gespitzt. Hat ein Bekleidungsgeschäft oder Elektronikladen einmal ordentliche Prozentnachlässe, wird massenweise gestürmt als ob es kein Morgen gäbe. Nur bei einer Sache sind die Österreicher nicht so voller Begeisterung dabei. Beim Wechsel ihres kostenpflichtigen Girokontos zu einem […]

weiterlesen »


Kostenloses Girokonto in Österreich

Was muss es haben das „perfekte Girokonto“? Natürlich muss es gratis sein! Aber wann darf man sein Girokonto wirklich als „sehr gut“ bezeichnen? Die Antworten darauf soll es hier in den folgenden Zeilen geben. Grundsätzlich ist einmal folgendes festzuhalten: 1. Das perfekte Girokonto muss kostenlos sein 2. Neben dem kostenlosen Girokonto gibt es auch eine […]

weiterlesen »


Exekutionsantrag stellen: Die Voraussetzungen

Es liegt immer am Gläubiger selbst seine Ansprüche gerichtlich durchzusetzen. Wartet man auf die Initiative des Gerichts, wird man dies im Exekutionsverfahren lange tun müssen. Besteht bereits ein Exekutionstitel, und dieser wird vom Schuldner nicht freiwillig erfüllt, liegt es daher immer am Gläubiger selbst die weiteren Schritte zu setzen. Was braucht man für einen Exektutionsantrag? […]

weiterlesen »


Wird man durch Trading reich?

Es ist der Traum vieler Menschen. Finanziell unabhängig sein, und Dank des Internets von der ganzen Welt aus seine erfolgreichen Geschäfte betreiben können. Doch mit welcher Tätigkeit sollte das so einfach gehen? Wieviele versuchen es mit Fussballwetten, und müssen damit schmerzhaft Lehrgeld zahlen? Nun, es gibt viele seriöse Tätigkeiten mit denen man durch einen Internetanschluss […]

weiterlesen »


Was macht die Schuldnerberatung?

In der Regel sind es Juristen, Banker und Sozialarbeiter die sich zum staatlich anerkannten Schuldnerberater ausbilden lassen. Eine Ausbildung ist in Österreich aber nur möglich wenn man in einer Schuldnerberatung bereits angestellt ist. Was kann man sich als Schuldner nun vorstellen wenn man eine Schuldnerberatung besucht? Welche Erwartungen können erfüllt werden? Mit Sicherheit wird man […]

weiterlesen »


Wann kündigt die Bank einen Kredit?

Kreditkündigung ist eine unangenehme Sache. Nicht nur für den Kreditnehmer, sondern auch für die verantwortlichen Personen des Kreditgebers. Die Kündigung eines Kredites ist in der Regel also eine Massnahme die nicht leichtfertig beschlossen wird. Dabei muss es sich schon um handfeste Gründe handeln, die so einen Schritt tatsächlich Realität werden lassen. In nicht wenigen Kreditverträgen […]

weiterlesen »


5 Fragen und Antworten zum Kreditvertrag

Wenn man von der Bank eine positive Kreditzusage erhalten hat, und auch schon die Konditionen wie beispielsweise Sicherheiten, Zinsen und Gebühren geklärt sind, dann ist der letzte entscheidende Schritt um die Sache perfekt zu machen nur noch der Kreditvertrag. Was macht der Kreditvertrag? Der Kreditvertrag regelt die Einzelheiten aller möglichen Situationen. Die Bank möchte sicher […]

weiterlesen »


Ist eine Restschuldversicherung sinnvoll?

Lohnt sich eine Restschuldversicherung? Die Restschuldversicherung sollte als Absicherung für den Kreditnehmer dienen. Beispielsweise in Falle seines Todes, wären die Hinterbliebenen besser abgesichert. Aber auch bei Krankheiten und Arbeitslosigkeit wäre man gegenüber dem Kreditgeber besser dran, heisst es. Im Jahr 2009 betrug die durchschnittliche Höhe der neuen Restschuldversicherungen 11.600 Euro (Quelle: Wikipedia). Also schon eine […]

weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.