Kredit

– Kreditheini.at – Kredite in Deutschland und Österreich: Angebote, Tipps und Hintergrundinformation.

Kreditangebote für ÖSTERREICHER:
SWK Bank Direktkredit - bonitätsabhängig
Kreditangebote für DEUTSCHLAND:
www.bon-kredit.de - Sofortkredit ohne Schufa!


Ratenkauf Kredit

Es klingt immer sehr verlockend, wenn das nötige Geld fehlt, kann auf Raten gekauft werden. Besonders vor Weihnachten boomt der Ratenkauf. Ganz gleich, ob es sich um kleinere oder größere Summen handelt – es wird erst gekauft und später gezahlt. Viele verlocken mit günstigen Angeboten wie zum Beispiel einen Monat zinsfrei. Was so attraktiv anhört, hat jedoch seine Tücken. Denn im Endeffekt sind Ratenkäufe die teuersten Kredite schlechthin.

Großhändler locken Ihre Kunden, in dem sie vermeintlich attraktive Werbung machen und die kaufwütigen Österreicher freuen sich. Zunächst klingt doch alles so wundervoll. Dass die Ratenzinsen jedoch wesentlich höher als die Kreditzinsen sind, sehen die Verbraucher allerdings nicht. So wird schlussendlich ein Ratenkauf kostspieliger als gedacht. Das liegt vor allem daran, dass die Ratenzahlungszinsen enorm gestiegen sind, obgleich doch das Zinsniveau gesunken ist. So jedenfalls geht es aus einem Test der Arbeiterkammer hervor, die zw. Oktober und November 16 Versandhäuser, Möbelhäuser, Baumärkte und Elektrofachmärkte unter die Lupe genommen hat.

Es sind allerdings nicht nur die hohen Zinsen, welche einen Ratenkauf zum kostspieligen Kredit machen, sondern auch die Zahlungsmoral der Ratenkäufer. Kommt ein Kunde mit der Ratenzahlung in Verzug, erhält er eine Zahlungserinnerung, die oftmals mit Verzugszinsen um fünf Prozent und Mahnkosten einhergeht. Somit greift der Ratenkäufer schließlich noch tiefer in die Tasche.

Fakt ist, wer auf Raten kauft, zahlt kräftig drauf! Deswegen sollten die so wunderbar angepriesenen Ratenkäufe vorher genauestens geprüft werden, rät die AK. In diesem Sinne sollte die mögliche Kreditsumme erfragt, die Effektzinssätze ins Auge gefasst als auch die Nebenkosten betrachten werden. Zu Letzteren zählen u.a. auch die Kontoführungs- und Bearbeitungsgebühren.

Wenngleich auch Weihnachten vor der Tür steht, die Geschenke noch besorgt werden müssen und das Geld knapp ist, so sollten dennoch nicht übereilt Ratenkäufe getätigt werden. Nicht alles, was die Werbung verspricht, ist tatsächlich so hervorragend, wie es sich anhört.
Darum gilt: Vorsicht beim Ratenkauf, sonst zahlst du am Ende drauf!


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.