Kredit

– Kreditheini.at – Kredite in Deutschland und Österreich: Angebote, Tipps und Hintergrundinformation.

Kreditangebote für ÖSTERREICHER:
SWK Bank Direktkredit - bonitätsabhängig
Kreditangebote für DEUTSCHLAND:
www.bon-kredit.de - Sofortkredit ohne Schufa!


Portugal: Finnlands Rechte und Euroskeptiker sagen Nein zu Hilfskrediten

In Finnland hat sich an der Haltung der Rechtspartei nichts geändert. Die sind nach wie vor gegen das Hilfspaket für Portugal. Auch den Euro als Gemeinschaftswährung hat man mehr oder weniger abgeschrieben. Dass ein Land, das selbst ökonomisch auf sicheren Beinen dasteht, nicht für die Fehler der schwächeren Länder aufkommen möchte, ist einerseits verständlich, andererseits ist es einer der Grundpfeiler einer Gemeinschaft, dass man einander zur Hand geht. Außerdem ist es eine Union – die Auswirkungen der schlechten Wirtschaftslage eines Landes bekommen alle zu spüren.

So auch die Gemeinschaftswährung. Kaum kommt die negative Einstellung eines Mitgliedslandes zum Hilfspaket ans Tageslicht, wandert der Eurokurs bereits nach unten. Dies war allen voran unmittelbar nach den Wahlen in Finnland zu spüren, als die sogenannten „Wahren Finnen“ drittgrößte Partei im Parlament wurde.

Die finnischen Rechten sind nicht über das Hilfspaket an Portugal erfreut, stimmen aber einer Zinssenkung für Griechenland und Irland, die beide bereits Hilfskredite erhalten haben, grundsätzlich zu. Die Sozialdemokraten und Konservativen sind einer Hilfe für Portugal gegenüber mittlerweile besser eingestellt und stimmen dem Paket zu. Zusammen mit der Zentrumspartei bedeutet dies eine Mehrheit.

Zu Beginn waren auch die Sozialdemokraten skeptisch den Hilfskrediten gegenüber gewesen. Durch diese Einigung dürfte Finnland beim Treffen der EU-Minister dem Rettungspaket zustimmen. Dies ist auf alle Fälle notwenig für das Zustandekommen der finanziellen Hilfe für Portugal. Eine der Voraussetzungen von Finnlands Seite dafür ist allerdings, dass sich private Gläubiger mehr an Portugal und dessen Rettung beteiligen bzw. das Land zuerst mit öffentlichem Eigentum einen Teil seiner Schulden begleicht.

Bild: © Ron Sumners | Dreamstime.com


Krise in Portugal: Kredite gewährt, aber dafür Goldreserven verkaufen?

Portugal bekommt den Rettungsschirm genehmigt, dafür erachten aber auch viele Länder, dass sie dafür besonders viel mitzureden haben, was die Finanzen und die daraus resultierende Rettung des Landes anbelangt. Deutschland fordert, dass Portugal die eigenen Goldreserven verkaufen solle. Denn bevor man Geld von anderen nehme, solle man zuvor alle eigenen Möglichkeiten ausschöpfen. Die Rede ist […]

weiterlesen »


Kein Kredit für Portugal

Keine Kredite an den Staat in Portugal. Der Staat bekommt in Portugal von den Banken keine Kredite bewilligt. Die Schuldenkrise scheint sich zuzuspitzen. Drei Institute haben angekündigt, in nächster Zeit keine Staatsanleihen zu kaufen, um damit den Staat dazu zu bekommen, Hilfe von der EU anzunehmen. Der politische Wahlkampf, der sich zudem gerade abzeichnet, erleichtert […]

weiterlesen »


Werden Griechenland, Irland und Portugal ihre Kredite zurückzahlen können?

Inwiefern Griechenland, Irland und Portugal, die allesamt auf internationale finanzielle Unterstützung angewiesen sind, in der Lage sein werden, ihre Kreditschulden zurückzahlen zu können, gehen die Meinungen unter Experten auseinander. Die einen meinen ja, ein größerer Teil der Befragten jedoch steht dem Ganzen ein wenig skeptischer gegenüber. Allen voran Griechenland ist ein Sorgenkind. Der Großteil der […]

weiterlesen »


Portugal bekommt hohe Zinsen für Kredit auferlegt

Für seinen Kredit von ca. einer Milliarde Euro für einen Zeitraum von zwei Jahren muss Portugal hohe Zinsen von durchschnittlich 6 Prozent bezahlen. Zuvor wurden noch ca. vier Prozent angeboten. Allerdings nutzte Portugal die Höchstsumme von einer Milliarde Euro bei seinem Kreditantrag voll aus, zuvor waren jedoch nur 750 Millionen Euro geplant gewesen. Mit der […]

weiterlesen »


Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS) • Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.